Strom-Tarifvergleich.net

Stadtwerke-Verbund will Energieriesen herausfordern

Nachdem der deutsche Energiemarkt seit einigen Jahren von den vier Energieriesen Vattenfall, E.on, RWE und EnBW dominiert wird, wollen nun einige Stadtwerke das Oligopol angreifen. Bisher sind sie von den Stromlieferungen der Großkonzerne abhängig, mit massiven Investitionen in neue Kraftwerke will man sich in den nächsten Jahren zurück in die Unabhängigkeit kämpfen. Nötig seien dazu aber klare Vorgaben und Unterstützung der Politik, die Planungssicherheit gewähren müsste.

Neuinvestition würden acht AKWs überflüssig machen

Die „8KU“ genannte Allianz besteht aus den größten Stadtwerken Deutschlands, darunter auch die Versorger von Hannover, Frankfurt, Mannheim und Köln. Gemeinsam plant man, bis 2021 zehn Milliarden Euro in den Ausbau eigener Kraftwerke zu investieren. Insgesamt sollen so Anlagen mit einer Gesamtleistung von zehn Gigawatt entstehen, was acht Kernkraftwerke in Deutschland überflüssig machen und etwa zehn Prozent des deutschen Strombedarfs decken würde.

Bei den Plänen der 8KU spielt die Energiewende eine entscheidende Rolle. Mit der von der Bundesregierung gefällten Entscheidung, eine Reihe von AKWs sofort abzuschalten, sieht man die großen Energieversorger geschwächt und die Möglichkeit eine Alternative zu etablieren. Investiert werden soll dementsprechend vor allem in Windkraftwerke sowie Kohle- und Gasanlagen mit Kraft-Wärme-Kopplung. Dabei sind allerdings nicht nur Projekte in Deutschland interessant. Nach eigener Aussage sucht die 8KU derzeit auch nach vielversprechenden Projekten auf dem polnischen Windenergiemarkt.

Politik ist gefragt

Darüber, ob das Projekt Erfolg haben wird, entscheidet zu einem großen Teil auch die Politik, wie ein Sprecher der 8KU betonte. Die Pläne für die Bauprojekte lägen bereits in den Schubladen, es fehle aber noch an Planungssicherheit. Die konsequente Umsetzung des Energiewendegesetzes sei dafür die Grundlage. Daran mangele es aber noch. Sollten die Pläne umgesetzt werden, könnten sich die Stadtversorger zu einer ernsthaften Konkurrenz zu den Energieriesen entwickeln. Deren wichtigstes Geschäftsfeld ist die Energieerzeugung, bei der Versorgung der Endkunden aber sind die Stadtwerke mit über 50 Prozent Marktanteil führend.

Kategorie: Strom
Bildquelle: windkraft-journal.de
Rainer Peters